ZKS-Verlag

Christoph Walther

Jahrgang 1959

1980 – 1984 Studium der Sozialarbeit an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt;

Abschluss: Diplom-Sozialpädagoge (FH)

1985 als Sozialpädagoge tätig an der Universitätsklinik Würzburg für Kinder- Jugendpsychiatrie

1985 – 1988 als Sozialpädagoge tätig in einem Übergangswohnheim für psychisch kranke Menschen in Würzburg

1988 – 2011 als Sozialpädagoge tätig am Sozialpsychiatrischen Dienst in Kitzingen und Ochsenfurt Weiterbildungen in personzentrierter Beratung, Focusing, Körpertherapie (Hakomi-Methode)

1990 – 2011 Lehrbeauftragter an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Scheinfurt; Fakultät: angewandte Sozialwissenschaften

Seit 1999 Ausbilder der GwG in personzentrierter Beratung

Seit 2002 Zertifizierter Klinischer Sozialarbeiter (ZKS)

Seit 2004 Supervisor (GwG)

2006 – 2010 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Würzburg in Erziehungswissenschaften über Psychoedukation bei schizophren erkrankten Menschen

Seit 2011 Professor für Sozialarbeit an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg, Fakultät Sozialwissenschaften. Schwerpunkte: Sozialpsychiatrie, Beratung, Supervision

Publikationen (Auszug)

Leupold, Michael/Walther, Christoph 2007: Krankheitsverlauf, Selbstbestimmung, Kosten: Aspekte des betreuten Wohnens. In: Sozialmagazin, 3/2007. S.21-25.

Walther, Christoph 2011: Schizophrenie als Lern- und Bildungsanlass. Psychoedukation aus pädagogischer Sicht. Bonn: Psychiatrie-Verlag.

Wienberg, Günther/ Walther, Christoph/Berg, Michaela, im Druck 2013, 6. Auflage: PEGASUS. Psychoedukative Gruppenarbeit mit schizophren und schizoaffektiv erkrankten Menschen. Köln: Psychiatrie-Verlag

Bisher veröffentlichte Texte