ZKS-Verlag e.V. - Verein zur Föderung von wissenschaftlichen Publikationen zur Klinischen Sozialarbeit

Evaluation in Geschäftsprozessen Sozialer Arbeit. Theoretische Überlegungen und praktische Untersuchungen einer Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe

Leistungen der professionellen Sozialarbeit werden in der Öffentlichkeit meistens als Kostenfaktor gesehen, deren Wirkung bzw. Ergebnisse im Unklaren bleiben. Die Be- antwortung der Frage, wie wirksam ihre Verfahrensweisen sind, ist tatsächlich eine Herausforderung, der sich die Soziale Arbeit nicht nur auf Grund der Akademisierung des Berufs stellen muss. Diesem Legitimationsdruck kann die Profession nur entsprechen, indem sie Praxis- und Interventionsforschung betreibt und so der Öffentlichkeit und sich selbst empirische Wirksamkeitsnachweise hinsichtlich der Effektivität und Effizienz liefert. Der professionsinterne Widerstand hinsichtlich der Messung und Beurteilung von sozialen Leistungen hat lange genug angedauert wenn die Soziale Arbeit sich weiterhin einen Platz in der Wissensgesellschaft sichern will.

Die vorliegende Arbeit zeigt, wie mit wissenschaftlich fundierter Evaluation die Wirkungen bzw. Ergebnisse sozialer Dienstleistungen im Rahmen der Klinischen Sozialarbeit beurteilt werden können. Am Beispiel der Heilpädagogisch-Therapeutischen Ambulanz (HPTA) des IPSG-Institut für Psycho-Soziale Gesundheit, Wissenschaftliche Einrichtung an der Fachhochschule Coburg, wird gezeigt, mit welchen konkreten Indikatoren und Verfahren die Wirkungen sozialarbeiterischer Praxisevaluation im Berufsalltag geplant und durchgeführt werden kann. Zur transparenten Darstellung von Arbeitsabläufen in sozialen Einrichtungen und zur Unterstützung der fachlich fundierten Evaluation werden die aus der Betriebswirtschaft stammenden Verfahren Geschäftsprozess- und Workflow-Management vorgestellt und in ihrer Anwendbarkeit dargestellt.

ISBN Online: 978-3-934247-15-6