ZKS-Verlag

Psychosoziale Versorgung im Gesundheitswesen der Zukunft

Die folgende Arbeit fragt nach der psychosozialen Versorgung des kranken Menschen im Gesundheitswesen der Zukunft. Insbesondere wird die Klinische Sozialarbeit als spezifische Beratungs- und Behandlungskompetenz Sozialer Arbeit thematisiert.

Die Gesundheitspolitik Deutschlands ist gegenwärtig in aller Munde. Es ist von einer Kostenexplosion die Rede. Das meistgesagte Wort der Bundesgesundheitsministerin Frau Ulla Schmidt in diesem Zusammenhang ist: „Kostenersparnis“. Zahlreiche Gesundheitsreformen zielen auf eine Reduzierung der Kosten. Die Beitragssätze für die Versicherten in der Gesetzlichen Krankenversicherung steigen kontinuierlich an. Krankheit zu verhindern, zu heilen und zu lindern oder anders gesagt, Gesundheit zu fördern, zu erhalten, oder wieder herzustellen wird mehr und mehr zum Luxusgut. Hier stellt sich die Frage: Welchen Preis muss der einzelne zugunsten der geforderten Kostenersparnis zahlen? Denn es zeichnet sich ab, dass der Mensch zum „homo oeconomicus“, einem natürlich-egoistischen und nutzenmaximierenden Wesen, reduziert wird.

ISBN Online: 3-9342-47-13-X