ZKS-Verlag e.V. - Verein zur Föderung von wissenschaftlichen Publikationen zur Klinischen Sozialarbeit

Sozialer Beratungsbedarf bei Demenz

AutorInnen:

Anjte (geb. Tauchert) Willem

Schlagworte:

Beratung Demenz Klinische Sozialarbeit

Datum:

26.04.2007

Seiten:

132 Seiten

Eine Studie über Zugangswege zu Wohngemeinschaften

für dementiell erkrankte Menschen

Die Demenzen sind ein zunehmend gesellschaftliches Thema und soziales Problem

geworden.

Der theoretische Teil der Masterthesis rückt die soziale Dimension der Demenzen in

den Vordergrund. Ausgehend von einer historischen Betrachtung des Verständnisses

und der Behandlung der Demenzen und epidemiologischen, demographischen Daten

wird der Fokus zunächst auf eine medizinische Sichtweise, auf das Krankheitsbild und

die Ursachen gelegt. Im Weiteren beschreibt die Autorin die psychosoziale Ebene in

Bezug auf Risikofaktoren, Prävention, Behandlungsansätze und Auswirkungen der

Erkrankung. Es zeigt sich dabei, dass der biologischen Dimension die psychosoziale

Ebene hinzugefügt werden muss.

Eine soziale Dimension ist das Wohnen im Alter. Hier gibt die Autorin einen Überblick

über die neuen Wohnmöglichkeiten im Alter, insbesondere werden die

Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz vorgestellt.

Der empirische Teil beschreibt Vorgehensweise und Ergebnisse einer Studie, die die

Zugangswege zu den Wohngemeinschaften erforscht hat. Komplettiert wird die Studie,

die Angehörige und Betreuerinnen zu ihren Erfahrungen mit Beratung befragt hat,

durch Daten eines Berliner Bezirkes in Bezug auf die dort lebenden älteren Menschen

und einer Bestandsanalyse zu den betreffenden Wohngemeinschaften in der erforschten

Region.

Im letzten Teil der Arbeit erfolgt eine Bewertung der Ergebnisse der Studie. Beratung

als ein Teil sozialer Intervention wird in den Fokus der Handlungskompetenzen

Klinischer Sozialarbeit gestellt. Eine Perspektive Klinischer Sozialarbeit liegt somit in

der Zielgruppe der von Demenz betroffenen Menschen und in der psychosozialen

Beratung dieser Personen.

ISBN Online: 978-3-934247-19-2